Kooperationen & Öffnung von Schule

Öffnung unserer Schule

Durch das Einbeziehen außerschulischer Partner in unterrichtliches Geschehen und unser Schulleben möchten wir unseren Schülern und Schülerinnen neue Erfahrungen eröffnen und das Lernen mit allen Sinnen innerhalb und außerhalb der Schule verstärkt ermöglichen.

Wir möchten den Kindern, ausgehend von ihren Interessen und Bedürfnissen, Lern- und Erlebnisangebote aufzeigen. Wichtig ist uns auch, dass bei den Kindern Interessen und Vorlieben geweckt werden, die sie auch in ihrer Freizeit weiter verfolgen können.

Damit sie lernen, sich in Hagen zu orientieren und selbständig ihre Lern- und Freizeitorte erreichen können, planen wir Wege und Fahrten mit den öffentlichen Verkehrsmitteln mit den Schülerinnen gemeinsam.

Unterrichtsgänge, die Lehrerinnen in Verbindung mit den jeweiligen Sachunterrichtsthemen regelmäßig machen, sind Teil unseres Standortplanes.

Unsere Bildungspartnerschaft

Bildungspartnerschaft Museum und Schule

 

Unsere Schule hat eine Bildungspartnerschaft mit dem Historischen Centrum geschlossen. Das bedeutet, dass die Schule nun mit dem Museum für Ur- und Frühgeschichte in Schloss Werdringen und dem Stadtmuseum in Eilpe eng zusammenarbeitet.

 

Unsere Klasse wurde deshalb zu einer Steinzeit-Führung in das Museum in Werdringen eingeladen. Herr Flick hat uns ganz viel erzählt und fast alle Fragen beantwortet. Wir durften uns auch noch alleine umschauen. Es war sogar das WDR-Fernsehen da und Radio Hagen. Miles und Frau Löwenstein waren im Radio.

Mit Frau Janorschke haben wir uns die Ausschnitte aus der WDR-Lokalzeit angeschaut.

 

von Finn und Danyal (Klasse 4b)

Kooperationen mit Institutionen im Stadtteil und in der Stadt allgemein

 

Im Zusammenhang mit der Öffnung von Schule sind im Laufe der Jahre viele feste Kooperationen mit den unterschiedlichsten Partnern und der Freiherr-vom-Stein Schule gewachsen. Viele basieren auf Beratungen und Förderungen, einige berücksichtigen das Aufsuchen außerschulischer Lernorte.

 

Kooperationspartner für Beratungen und individuelle Förderungen:

         SPZ Hagen

         Schulpsychologischer Dienst der Stadt Hagen

         Fachbereich für Jugend und Soziales der Stadt Hagen

         Allgemeiner Sozialer Dienst (ASD) der Stadt Hagen

         Gesundheitsamt der Stadt Hagen

         Familienberatungsstelle Hagen

         Familienzentrum der AWO Vorhalle

         Deutsche Gesellschaft für das hochbegabte Kind (DGhK); Gruppe Hagen

         Mensa kids; Gruppe Hagen

 

Kooperationspartner für Unterrichtsprojekten und Lerninhalte:

         Polizei Hagen:

  • Richtiges Verhalten im Straßenverkehr (Klase1)
  • Radfahrtraining und Radfahrprüfung (Klasse 4)
  • Bei Bedarf zu den Präventionsthemen Mobbing, Missbrauch oder Gewaltprävention (Themenabende für Eltern und Unterrichtseinheiten für Kinder)
  • In Hagen besteht eine Ordnungspartnerschaft (OPA) zwischen der Polizei, den Schulen, städtischen Ämtern und öffentlichen Institutionen, die der Gewaltprävention und der Schaffung von mehr Sicherheit dienen soll.

 

       Theaterpädagogische Werkstatt Osnabrück:

  • „Mein Körper gehört mir!“

 

       Verbraucherzentrale Hagen:

  • Recycling von Wertstoffen
  • Batterien und Sondermüll
  • Papierschöpfen

 

   CVJM Hagen:

  • Nutzung eines Ackerstücks im Naturgarten „Im Stell“ für die Schulgarten-AG und das Umweltpraktikum

 

      Hagener Straßenbahn AG:

  • Ebenfalls der Unfallvermeidung dient die Busschule der Hagener Straßenbahn AG, außerdem sollen die Schülerinnen und Schüler das selbstständige Busfahren erlernen.

 

      AOK:

  • Alle zwei Jahre findet im Rahmen der Prophylaxe ein Projekt zur Zahngesundheit für alle Klassen statt.

 

   Käthe-Kollwitz-Berufskolleg:

  • Umweltpraktikum „Im Stell“ mit angehenden Erzieherinnen des Kollegs

 

   Hauptschule Vorhalle

  • „ICH-DU-WIR-gegen Gewalt“ Präventionsprojekt
  • „Abenteuersport“ ein Angebot der Sporthelfer der HS Vorhalle für Kinder der Klasse 4

 

   Historisches Centrum Hagen:

  • Museumskooperation mit dem Stadtmuseum und dem Wasserschloss Werdringen im Bereich von Unterrichtspädagogischen Angeboten in der Schule und in den Museen

 

Kooperationspartner für Sportangebote:

        Tennisschule Regenbogen (Tennis AG)

        Deutscher Basketball Bund (Basketball AG)

        TSV Vorhalle (Schwimmkurse in Kooperation mit dem Land NRW,   Abnahmeangebote von Schwimmabzeichen, gemeinsame Anschaffung von  Spotgeräten, Feste und Feiern z.B. Eröffnung des Kunstrasenplatzes)

        DFB – Mobil (Heranführung an Fußball)

        skate@school (Inline-Training)

        Ballettschule Ivancic (Klassenprojekte)

        Tanzschule Siebenhühner (Klassenprojekte und OGS-AG; Discotänze)

        Tanzschule Christ (OGS-AG; Hipp-Hopp)

        Tanzschule Stein (OGS-AG)

        Dirk Klauke (Yoga-AG in der OGS)

 

 

Kooperationen mit Schulen und Kindertageseinrichtungen:

   Theodor-Heuss-Gymnasium Hagen:

  • Boys-Day

 

   Ricarda Huch-Gymnasium Hagen:

  • Boys-Day

 

Aufnahme von Schülerpraktikanten für 1-3 Wochen; Jg. 9,10 und 12

  Ricarda-Huch-Gymnasium Hagen

   Friedrich-Harkort-Gymnasium Herdecke    

   Fritz-Steinhoff-Gesamtschule Hagen

 

   Stadtteil AG Hagen-Nord:

  • Zusammenschluss von Grundschulen und weiterführenden Schulen im Hagener Norden

 

   Käthe-Kollwitz-Berufskolleg:

  • Umweltpraktikum „Im Stell“ mit angehenden Erzieherinnen des Kollegs
  • Aufnahme von Erzieherinnen für Praktika in der OGS

 

   Hauptschule Vorhalle

  • „ICH-DU-WIR-gegen Gewalt“ Präventionsprojekt
  • „Abenteuersport“ ein Angebot der Sporthelfer der HS Vorhalle für Kinder der Klasse 4
  • Beratung zum Übergang der weiterführenden Schule

 

       Arbeitskreis Kindergarten-Schule:

  • Treffen der Leitungen der Schulen und Kindertageseinrichtungen in Hagen-Vorhalle; Abstand ca. 8 Wochen

 

       Hand-in-Hand-in Vorhalle:

  • Kooperation von Vorhaller Kindertageseinrichtungen und der Freiherr-von-Stein Schule; u.a. gegenseitige Einladungen der Eltern zu Themenabenden oder -nachmittagen, gemeinsame Informationsveranstaltungen und gemeinsame pädagogische Arbeit (vgl. Schullabor Hagen)

 

Sonstige Kooperationen im Stadtteil

        Karnevalsgesellschaft „Grün-Weiße Funken“

 

        Arbeitskreis “Kinder und Jugendliche in Vorhalle“:

  • Regelmäßig trifft sich unsere Schule im Arbeitskreis (Mitglieder: Familienzentrum AWO, Ev. Kreuzkirche, Kath. Liebfrauenkirche, Die Falken, Jugendzentrum Vorhalle, CVJM, Kinderzirkus Quamboni, Freiherr-vom-Stein Schule), um gemeinsam Aktionsangebote für die Kinder zu planen. Regelmäßig werden die“ Kinderdisco“, der „MItmach-Zirkus“ und das Suchspiel “ Mister-X“ gemeinsam organisiert. Auch Absprachen zu den Angeboten auf dem Stadtteilfest werden getroffen.

 

        Vorhaller Forum:

  • Interessengemeinschaft Vorhaller Politiker, Geschäftsleute, Wohlfahrtsorganisationen, interessierter Bürger, Schulen, Kirchen und Kindertageseinrichtungen.

 

        Vorhaller Kirchengemeinden:

  • Mit den beiden Kirchengemeinden werden gemeinsam Gottesdienste und ökumenische Gottesdienste geplant. Auch in Krisensituationen wird Unterstützung der Kirchengemeinden gegeben. Mit der Ev. Kreuzkirche besteht auch eine Kooperation im Rahmen der OGS.

 

        Agnesheim:

  • Da wir auch Schülerinnen und Schüler aus dem Agnesheim (Kinderheim) haben, halten Schule und Heim engen Kontakt. Bei regelmäßigen Treffen findet ein Austausch über die Erziehungsarbeit und die Leistungen der Heimkinder statt.

 

        Stadtteilkonferenz Hagen Nord:

  • Norden, der zuständigen Standorte des ASD, der Wohlfahrtsverbände, Kindertageseinrichtungen, Vertreter der Polizei, Kirchen, etc.

Es findet ein informeller Austausch statt, aber auch feste Themen werden gemeinsam abgesprochen und Referenten gesucht.