Konzepte unserer schulischen Arbeit

In früherer Zeit war die Schule meist eine Ansammlung von Einzelkämpfern, die nach eigenem Gutdünken festlegten, was sie unter Unterrichtsqualität verstanden. Gemeinsame Vereinbarungen existierten kaum bis gar nicht. Gravierende Unterschiede z.B. bei den Jahrgangsklassen waren die Regel.

Inzwischen versteht sich Schule als ein einheitliches Organ mit weit reichenden Vereinbarungen, die der Schule eine Identität nach außen verschaffen. Vereinbarungen und Beschlüsse werden zur Information der Beteiligten veröffentlicht. Wenn von der Schule XY die Rede ist, sollte man verlässlich wissen, womit man es zu tun hat und worauf man sich verlassen kann.

Vereinbarungen und Beschlüsse werden in Konzepten dargelegt, in den Gremien beraten, in der Schulkonferenz beschlossen und dann in das Schulprogramm aufgenommen. Vereinbarungen und Beschlüsse sind dann für jedes Kollegiumsmitglied bindend und schränken bewusst und aus gutem Grund die individuellen Spielräume ein.

In der nachfolgenden Aufstellung sind die Konzepte der Freiherr-vom-Stein Schuleaufgelistet.

Konzept zur Schuleingangsphase.pdf
PDF-Dokument [328.2 KB]
Konzept Übergang Kita Schule.pdf
PDF-Dokument [301.0 KB]
Konzept zur Leseförderung.pdf
PDF-Dokument [554.3 KB]
Konzept Vertretungsunterricht.pdf
PDF-Dokument [334.4 KB]

Konzept zum gemeinsamen Lernen

Das Konzept zum gemeinsamen Lernen wird zur Zeit aktualisiert.

Konzept Werteerziehung.pdf
PDF-Dokument [135.4 KB]
Medienkonzept.pdf
PDF-Dokument [411.9 KB]
Gesundheitsförderung.pdf
PDF-Dokument [185.1 KB]