Projekttage/ Projektwoche

Gemeinsam mit der Schulpflegschaft organisiert der Grundschulverbund Freiherr-vom-Stein Schule mit kath. Teilstandort Liebfrauenschule regelmäßig Projekttage. Zudem findet in einem festgelegten Rhythmus die Projektwoche statt.

Darüber hinaus nimmt die Schule an schulübergreifenden Projekten teil.

Das Projekt „Geburtstag feiern“

Das deutsch-kroatische Projekt „Geburtstag feiern“ fand an der GS Freiherr-vom-Stein/ Liebfrauen statt. Die Klasse 4a beschäftigte sich drei Wochen lang mit diesem mehrsprachigen Projekt (mehrsprachig, weil auch Englisch dabei war).

 

Es ging um das "Geburtstag feiern" in Deutschland und Kroatien. Wir fanden viele Ähnlichkeiten. Die Kinder in Deutschland und die Kinder in Kroatien feiern ihre Geburtstage sehr ähnlich: es gibt Geburtstagslieder, Geburtstagsrituale und Geburtstagsspiele.

 

Wir haben das Lied „Sretan rođendan“ (Alles Gute zum Geburtstag) auf deutsch und kroatisch gesungen. Es gab einen Kinderchor und ein Kinderorchester. Wir haben das Lied mit den Orff-Instrumenten begleitet. Alle Kinder konnten mitmachen und alles usprobieren.

 

Jedes Kind in Kroatien mag, selbstverständlich, Pfannenkuchen. Auch jedes Kind in Deutschland mag, natürlich, die Pfannenkuchen. Dazu gab es auch ein Lied: „Pa-pa-palačinke“ (Pfa-Pfa-Pfannenkuchen), mit Bewegungen und Singspiel dazu. Leider haben wir dazu keine Bilder, da die Bewegungen zu heftig und zu lebhaft waren, mit viel Lachen dazu.

 

Das Beste waren einige Spiele. Wir haben sie auf Deutsch und Englisch gespielt, weil sie auch in Deutschland und England ähnlich gespielt werden.

Das erste Spiel war „Utrka jaja“ (Das Eierlaufen).

Das zweite Spiel war „Kume, kume, koliko je sati?“ (Onkel, Onkel, wie spät ist es? / What’s the Time, Grandma Wolf?)

Das dritte Spiel (ein Singspiel) war „Na farmi“ (The Farmer’s In the Dell). Dazu haben wir leider keine Bilder.

 

Das Projekt war gefüllt mit singen, spielen, rennen, springen, sprechen, schreien, musizieren… Das wünscht sich jedermann zum Geburtstag!

 

B.D.Wortmann

Unsere Projektwoche

Alle vier Jahre wird der Unterricht im Grundschulverbund ausgesetzt. Stattdessen können sich die Schülerinnen und Schüler eine Woche lang einem Thema widmen. In praxisorientierten Arbeitsgruppen wird dieses unter Anleitung unserer Lehrerinnen und Lehrer intensiv erörtert. Die Ergebnisse aller Arbeitsgruppen werden am Ende der Projektwoche aus- und vorgestellt.

 

Projektwoche "Wir sind bunt und gehören zusammen"

In der Woche vom 19.01. bis 23.01.2015 fand unsere Projektwoche zum Thema „Wir sind bunt!“ statt. Alle Lerngruppen des 1. Jahrgangs blieben in ihrem „Klassenverband“ zusammen. Die Jahrgänge 2, 3 und 4 könnten sich Projekte frei auswählen.

Wir, die Maus-Lerngruppe, hatten das Thema „Zirkus“.

Jeden Tag waren wir in der Sporthalle und haben uns viel an und mit Geräten bewegt, wie die Akrobaten im Zirkus.

Am Montag stand die Bewegungszeit unter dem Thema „Rollen“.

Am Dienstag haben wir die Zirkusfamilie Carlos kennen gelernt, die auf dem Hochseil balanciert. Es gab viele Angebote zum Balancieren.

Am Mittwoch waren wir den ganzen Tag in der Sporthalle und haben an verschiedenen Großgeräten uns bewegt.

Am Donnerstag wurden zum Abschluss fast alle Geräte aus dem Geräteraum geholt, so dass wir viele Angebote zum Rollen, Klettern und Balancieren hatten.

Am Freitag waren wir in der Schule und haben für unsere Präsentation am Nachmittag geübt.

Projektwoche "mus-e bleibt!"

Mus-e Woche

In der Woche vom 18. September bis zum 25. September 2009 fand in der Schule eine Projektwoche zum Thema „Mus-e“ statt. Wir waren auf alle Gruppen verteilt.

Hier sind die kurzen Berichte der Kinder aus den verschiedenen Gruppen.

 

Mode aus Müll    von Hatice, Jennifer, Kerem,

Freitag: Wir haben Skizzen gezeichnet und die Sachen ausgesucht.

Montag: Wir haben Hüte gemacht und das Lied gesungen.

Dienstag: Wir haben Rock und Oberteil gemacht.

Mittwoch: Wir haben das Lied geübt und Taschen gemacht.

Donnerstag: Wir haben Korkenketten gemacht.

Freitag: Wir haben für die Modenschau geübt und aufgeräumt.

 

Hundertwasservon Cedric und Fatma

Am Freitag haben wir unseren Mappen gearbeitet. Am Montag haben wir die Häuser gemacht.

Am Dienstag haben wir die Stadt gebaut. Am Mittwoch haben wir die Plakate und Bilderrahmen gemacht. Am Donnerstag sind wir in den Wald gegangen und wir haben Moos und Erde und Pflanzen geholt. Am Freitag haben wir die Dachgärten aufgebaut und unsere Mappe fertig gemacht.

 

James Rizzi   von David und Jermaine

Freitag: Da haben wir mit den Bildern weiter gemalt. Montag: Wir haben ein großes Bild alleine gemalt. Dienstag: Wir haben auf einer Leinwende gemalt. Mittwoch: Erst haben wir ein Haus mit Umrissen gemalt. Danach haben wir es ausgesägt. Donnerstag: Wir haben weiter gemalt.

Freitag: Alle waren fertig.

 

Komm mit ins Land der Fantasie – Figuren aus Pappmarchévon Amin

Am Freitag haben wir und Ballons aufgeblasen. Wir haben den Ballon mit Kleister beschmiert und mit Zeitungsschnipseln beklebt. Dann musste es bis Montag trocknen.

Am Montag haben wir noch mehrere Schichten geklebt.

Am Dienstag haben wir eine andere Figur angefangen. Da habe ich eine Keksdose gebastelt.

Am Mittwoch konnten wir die Figuren bemalen.

Am Donnerstag konnte ich meine Keksdose anmalen. Wir haben Fantasiebilder gemalt.

Am Freitag war „Tag der offenen Tür“. Da haben wir unsere Figuren ausgestellt.

 

Gruppe Niki de Saint Phallevon Ali, Alina, Anissa, Ines, Jessica, Lars, Madita, Noura

Am Freitag haben wir Blätter bekommen und zu einem Buch geklebt. Dann haben wir den Lebenslauf von Niki de Saint Phalle gelesen und mit Zuckerkreide gemalt.

Dann haben wir eine Skizze für unsere Skinnies – Luftskulpturen gezeichnet.

Danach haben wir sie aus Draht gebogen, mit Zeitung umwickelt und mit Kleister „gematscht“. Dann kam eine Lage Butterbrotpapier.

Danach musste der Skinnie trocknen.

Am Montag war Frau Kramps zu Besuch und hat uns ein Gerüst für die Nanas gebracht. Dann hat sie uns geholfen eine Nana zu machen.

Anschließend haben wir sie mit Zeitungspapier und Kleister eingewickelt. Zum Schluss kam eine Schicht Butterbrotpapier drauf. Dann haben wir im Niki – Buch weitergearbeitet.

Am Dienstag haben wir eine Skizze für Modelliermasse gezeichnet. Dann haben wir sie aus der Modelliermasse geformt.

Anschließend haben wir im Niki- Buch weitergearbeitet.

Am Mittwoch wurden die Skinnies bunt angemalt sowie die Nanas.

Danach wurden wieder Seiten im Buch bearbeitet.

Am Donnerstagwurden die Modelliermassefiguren angemalt.

Dann haben wir mit „Schrift gestaltet“. Danach haben wir Nanas auf Leinwänden ausgemalt.

Später wurde das Plakat mit „Schrift gestaltet“ für den „Tag der offenen Tür“.

Am Freitag wurden die einzelnen Modelliermassefiguren auf einem schwarzen Brett hin und hergeschoben, bis allen einen guten Platz hatten.

Danach haben wir die Ausstellung im Klassenraum für den „Tag der offenen Tür“ vorbereitet.

    

Indianervon Berna, Jan, Jonas, Karol, Seyda-Nur, Tarkan

Freitag: Als erstes sind wir zu Frau Boerners Klasse gegangen. Danach ist Frau Boerner gekommen. Wir haben im Sitzkreis gesessen und Frau Boerner hat uns Indianersachen gezeigt. Nach ein paar Minuten ist Frau Ivancic gekommen und wir haben getanzt. Als erstes haben wir den Wici Tei Tei getanzt.

Nach zwei Stunden ist sie gegangen und wir hatten Pause. Nach der Pause haben wir gebastelt. Wir haben als erstes den Kopfschmuck gebastelt.

Montag: Frau Ivanciv hat uns am Montag zwei Tänze beigebracht. Nach zwei Stunden ist sie gegangen. Dann haben wir den Kopfschmuck weiter gebastelt.

Dienstag: Am Dienstag ist Frau Ivancic wieder gekommen und wir haben den Huha – Tanz gelernt und haben erstmal ohne Hilfe den „Freudentanz“ getanzt. Als Frau Ivancic gegangen ist, haben wir den Lendenschurz aus Stoffresten gebastelt.

Mittwoch: Frau Ivancic kam und wir haben wieder getanzt. Nach zwei Stunden haben wir die Indianer T-Shirts gebastelt. Wir haben die T-Shirts angemalt mit extra Stoffstiften.

Donnerstag: Frau Ivancic kam und wir haben den „Feuertanz“ getanzt und danach die ganzen anderen Tänze. Frau Ivancic ist gegangen und wir haben Schweifbälle gebastelt.

Freitag: Freitag war der „Tag der offenen Tür“. Wir hatten einen Auftritt. Um 14.45 Uhr sind wir zu Frau Boerners Klasse gegangen und haben uns unsere Indianerkostüme angezogen. Er war so weit. Wir waren dran. Wir hatten zweimal einen Auftritt.

    

Afrika        von Marcel und Oualid

Am Freitag haben wir uns afrikanische Bilder angeguckt. Dann haben wir Nägel in die Regenmacher reingeschlagen.

Am Montag haben wir ein Buch gelesen. Dann haben wir

Am Dienstag haben wir Ketten gebastelt und angemalt.

Am Mittwoch haben wir Röcke gekriegt und ein bisschen angemalt.

Am Donnerstag haben wir die Röcke fertig gemalt.

Am Freitag haben wir Bilder von afrikanischen Kindern gemalt.